Aktivitäten

 

Bei gutem Wetter geht alles wie von selbst. Einfach raus, die Kinder vorneweg – aufs Trampolin, ins Baumhaus, mit dem Roller um die Häuser kurven. Wer spielt mit Tischtennis oder Wikingerschach?

Die Rentner*innen sitzen stundenlang unter Bäumen, rupfen zwischendrin Unkraut.

Gegen 17 Uhr trifft sich Jung und Alt am Sandkasten. „Heute Abend Lagerfeuer?“ – „Schwimmen?“

Im Laufe der Jahre haben sich die verschiedenen gemeinsamen Interessen und Wünsche gezeigt. Daraus sind feste Gewohnheiten entstanden: 

Mittwochmorgen Qigong, alle vier Wochen Samstagsfrühstück, freitags 20 Uhr hin und wieder Singen.

Die „Singende Baustelle“, das Chorwochenende mit Gästen, ist Kult.

„LeNa liest“, Gespräche über Bücher. Zwei Mal jährlich Frauenkleidertausch und neuerdings ein Männerabend. Sehr beliebt ist das „Running Dinner“: Kochen und Kennenlernen in immer neuen Konstellationen.

Im Laufe der Jahre haben sich die verschiedenen gemeinsame Interessen und Wünsche gezeigt. Daraus sind feste Gewohnheiten entstanden: 

Mittwochmorgen Qigong, alle vier Wochen Samstagsfrühstück, freitags 20 Uhr hin und wieder Singen.

Die „Singende Baustelle“, das Chorwochenende mit Gästen, ist Kult.

„LeNa liest“, Gespräche über Bücher. Zwei Mal jährlich Frauenkleidertausch und neuerdings ein Männerabend. Sehr beliebt ist das „Running Dinner“: Kochen und Kennenlernen in immer neuen Konstellationen.

Wir veranstalten unregelmäßig Lesungen und Konzerte, laden Autoren, Musiker und gesellschaftliche Akteure ein, die wir aus unseren freundschaftlichen und beruflichen Netzwerken kennen.

Schon zwei Mal hatten wir das Glück einer Sonntags-Matinée mit der Schauspielerin Hannelore Hoger.

Sie stellte ihre Autobiografie vor und las Texte von Hans Fallada.

Walter Sittler war da, mit „Letzte Zugabe“, dem Kabarettprogramm von Dieter Hildebrandt.

Und Aeham Ahmad, der geflüchtete Pianist aus Damaskus.

Lutz van Dijk hat uns von Südafrika und seinem Waisenhaus für die Kinder aidskranker Eltern erzählt.

Walter Sittler war da, mit „Letzte Zugabe“, dem Kabarettprogramm von Dieter Hildebrandt.

Und Aeham Ahmad, der geflüchtete Pianist aus Damaskus.

Lutz van Dijk hat uns von Südafrika und seinem Waisenhaus für die Kinder aidskranker Eltern erzählt.

Das vielleicht schönste Event: der Zirkus der LeNa-Kinder. Sie denken sich ein Programm aus, Clownsnummern und Akrobatik, regeln untereinander, wer ist der Feuerschlucker, der Gewichtheber. Soll die Hündin Tess mitmachen oder ist sie schon zu alt?

Einer der älteren Jungen sorgt für Lichttechnik und Sound. Fast alles geschieht ohne Hilfe von Erwachsenen.

Eintritt gegen Spende, der Gewinn geht in die Kinderkasse.

Beim Sommerfest mit Gästen, vor oder nach den großen Ferien, vergnügen sich Kinder und Erwachsene. Ein Tag, der lange Vorbereitung braucht und viele Hände, allein das Buffet für mehr als hundert Menschen zu richten, jeder von uns kocht und backt …


Im Sommer 2020 wird das Fest noch größer sein: LeNa feiert dann das 5-jährige Jubiläum des Einzugs.

Beim Sommerfest mit Gästen, vor oder nach den großen Ferien, vergnügen sich Kinder und Erwachsene. Ein Tag, der lange Vorbereitung braucht und viele Hände, allein das Buffet für mehr als hundert Menschen zu richten, jeder von uns kocht und backt …


Im Sommer 2020 wird das Fest noch größer sein: LeNa feiert dann das 5-jährige Jubiläum des Einzugs.

             KONTAKT      SITEMAP      IMPRESSUM      DATENSCHUTZ

Lebendige Nachbarschaft - LeNa

generationsübergreifend - gemeinschaftlich - selbstbestimmt

Scroll Up