Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Lena bekommt Solaropanels

Ein ökologischer Anspruch war uns immer wichtig. Aus Kostengründen hatten wir beim Neubau davon abgesehen, gleich Solaropanels installieren zu lassen. Die Dächer hatten wir dafür vorbereiten lassen. Nun ist es soweit: Nach einigen Mühen, die komplizierten rechtlichen Bedingungen für unsere Eigenstromproduktion zu klären, werden die Solaropanels auf den Dächern von der Firma ad fontes angebracht.

Erzählcafé am 28.10.2018

In unterschiedlichen Abständen treffen wir uns zum Sonntagstreffen. Hier geht es nicht um Organisation, sondern um das Gemeinschaftliche, Wie leben wir gut zusammen? Was soll so bleiben, was wollen wir verändern und weiter entwickeln? Nach den Themen „LeNas Selbstverständnis“, „Kinder“, „Alter“, „Garten“, „Genossenschaft“ haben wir uns in Form eines Erzählcafes beschäftigt mit „LeNas Zukunft weiter entwickeln – woher kommen wir – wohin gehen wir“ . Es war ein lebendiger, amüsanter Nachmittag – Reflexion und Erinnerung für die „alten Hasen“ und ein besseres Verständnis für die später Eingestiegenen. Ein gute Basis für neue Visionen und Pläne!

Hannelore Hoger liest bei LeNa

Die Schauspielerin Hannelore Hoger war im Februar 2017 bei uns zu Gast. Sie las aus ihrem autobiografischen Buch „Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben“.
Im September 2018 las Frau Hoger Fallada-Texte für Groß und Klein.
Für sie war es jeweils die Generalprobe vor einer großen Premiere, wir waren gefragt als kritisches Publikum und fühlten uns reich beschenkt. Den Dank überbrachte der Lektor der Bücher, Uwe Naumann, Mitglied unseres Wohnprojekts.

Sommerfest

Wie in jedem Jahr feierten wir auch 2018 unser Sommerfest mit vielen Höhepunkten:

  • Kinder-Zirkus – selbstständig von den LeNa-Kindern entwickelt und dargestellt,
  • interkulturelle musikalische Darbietungen
  • Spiele für Jung und Alt
  • Lagerfeuer
  • Cocktail-Bar , Buffet und Tanzen

Vernetzungstreffen des Vereins Mehr Leben

Als Mitglied im Verein Mehr Leben Wohnprojekte Lüneburg e.V. haben wir teilgenommen am Vernetzungstreffen im August 2018 im Kurpark Lüneburg. Der Verein Mehr Leben hatte eingeladen, damit schon bestehende Wohnprojekte, neue Wohnprojektinitiativen und Interessierte sich begegnen konnten. Zu erleben war eine bunte Vielfalt von alternativen Wohnformen in und um Lüneburg. Konstruktiv war der Austausch über Ideen, Wünsche, Träume, Vorstellungen, Hürden und Hoffnungen.

Sonntagsmatinée mit Ulla Lachauer

Die Autorin und Mitbewohnerin, Ulla Lachauer, stellte ihr neues Buch „Von Bienen und Menschen. Eine Reise durch Europa“ vor. Darin geht es um Lebensgeschichten von Imkern, ihren besonderen Blick auf die Welt – unter anderem um einen syrischen Imker und seine Familie, die heute in Lüneburg leben. Auch sie waren bei der Sonntagsmatinée zu Gast.

Fachtag „Alt genug für neue Wege“ in Hamburg

Im Juni nahmen einige LeNas teil am Fachtag „Alt genug für neue Wege“, in dem es um die Weiterentwicklung der Wohn- und Versorgungslandschaft durch gemeinschaftliches Wohnen ging. Gemeinschaftliches Wohnen: Inklusiv? Sozialraumorientiert? Demografiefest? Wie steht es um die Chancen und Grenzen, um das gesellschaftspolitische Potential von Wohnprojekten, Förderung und Unterstützung? Viele Fragen, die auch LeNa umtreiben.

Die Dokumentation der Fachtung ist hier zu finden: Link

Besuch bei Amaryllis eG Bonn

Am 23. März 2018 machten sich einige LeNas auf den Weg nach Bonn zum Wohnprojekt Amaryllis, insbesondere interessierten uns die neuen Pläne AmaryllisPLuS (Pflegen, Leben und Selbstgestalten im Quartier). Auch bei LeNa diskutieren wir die Frage des Älterwerdens im Projekt und im Stadtteil. Was wird, wenn der Unterstützungs- und Hilfebedarf so groß wird, dass auch Wohnprojekte an ihre Grenzen und Belastbarkeit stoßen?

Ab 2016

Singen bei LeNa   
Die Singende Baustelle – Chorleiter Nana aus Berlin  singt mit LeNa und Freund*innen schon seit Baubeginn in regelmäßigen Abständen
einen bewährten bunten Mix quer durch die Jahrhunderte und Sprachen,
skurrile, schräge Sachen ebenso wie klassische Stücke.

Mit einer sangesfreudigen Mitbewohnerin singen wir monatlich in unserem Gemeinschaftsraum mit sehr viel Spaß ein ähnliches Repertoire.

Handarbeiten
Regelmäßig trifft sich immer montags eine textilbegeisterte Gruppe aus jungen und älteren Menschen, um Techniken zu erlernen oder einfach nur gemeinsam zum „Klönen und Knüddeln“.

Kochen und Genießen

  • Immer wieder einmal am Freitag freuen sich Groß und Klein auf ein gemeinsames Mittagessen. Jede/r kann mitmachen oder einfach als Gast mit essen.
  • Für Schulkinder gibt es gerade einen kleinen Kochkurs: Einfache, gesunde Gerichte, die Kinder dann auch selbstständig zubereiten können, stehen auf dem Plan.
  • Bei allen Haus- Hof- und Gartenarbeiten gibt es für die fleißigen Arbeiter*innen ein leckeres Mittagsbuffet.
  • Schon in der Planungsphase wurde einmal monatlich gemeinsam gefrühstückt – bis zum Einzug in einem Lüneburger Café – nun im Gemeinschaftsraum
  • Auch bei unseren regelmäßigen Sonntagstreffen und bei vielen anderen Zusammenkünften genießen alle das reichhaltige LeNa – Buffet!

Qi Gong, Meditation, Yoga
Seitdem wir bei LeNa wohnen, treffen sich Bewohner*innen zur gemeinsamen Bewegung von Körper und Geist in unserem großen Gemeinschaftsraum.

Abschied von unserer großen Buche

Anfang Oktober 2017 hat der Sturm unsere alte Buche beschädigt. Sie war der Mittelpunkt des Grundstücks und unserer Gemeinschaft. Nach langer Diskussion haben wir beschlossen, sie zu fällen. Der Abschied ist uns sehr schwer gefallen, die Umgestaltung der freien Fläche.